Zum Inhalt springen
Mende Dirk Ulrich DBT4145 600x337 Foto: DBT / Stella von Saldern

5. Januar 2024: Brand im Helios Klinikum

Der Brand im Helios Klinikum ist unfassbar. Mein Mitgefühl gilt den Opfern und Hinterbliebenen - mein Dank den Einsatzkräften der Feuerwehr, die noch Schlimmeres vermieden haben!“

Als ich heute Nacht von dem Brand im Helios Klinikum erfahren habe, hatte ich die Hoffnung, dass keine Menschen zu Schaden kommen mögen. Leider hat sich diese Hoffnung nicht bewahrheitet. Meine Anteilnahme und mein Mitgefühl bei diesem schockierenden Ereignis gilt den Hinterbliebenen und den Opfern! Mein Dank den Einsatzkräften der Feuerwehr, des DRK, der Polizei und all denen, die darüber hinaus an der Rettung und Evakuierung des Krankenhauses geholfen haben.

Die Kooperation mit den anderen Krankenhäusern der Region , in Lüneburg, Hamburg, Bad Bevensen und Gifhorn, Celle und Nienburg hat dazu beigetragen, dass die Patienten verlegt werden konnten und weiter versorgt werden. Das dies funktioniert hat ist bei aller Tragik ein positiver Aspekt. Jetzt werde ich gerade auch als Mitglied des Gesundheitsausschusses im Bundestag den engen Kontakt zu Minister Andreas Philippi halten, um die Folgen für die gesundheitliche Versorgung der Bevölkerung zu erörtern. Mit ihm hatte ich deshalb bereit heute ein erstes Telefonat. In den nächsten Tagen gilt es die Erkenntnisse über den Ausbruch des verheerenden Feuers zu erfahren.

Vorherige Meldung: Guter und konstruktiver Austausch zwischen Landvolk Celle und Celler SPD-Bundespolitik

Nächste Meldung: Die Demokratie ist in Gefahr. Es wird Zeit, dass die Anständigen aufstehen!

Alle Meldungen